skip to Main Content

Überzeugung

Die Mitglieder des cnetz sind davon überzeugt, dass das Internet Auslöser und Treiber für eine fundamentale Veränderung unserer modernen Gesellschaft ist.

Die Mitglieder des cnetz sind davon überzeugt, dass das Internet Auslöser und Treiber für eine fundamentale Veränderung unserer modernen Gesellschaft ist. Die Art und Weise, wie Menschen leben und arbeiten, hat und wird sich in der digitalen Gesellschaft radikal, umfänglich und nachhaltig (weiter) verändern. Eine Trennung zwischen analoger und digitaler Welt, zwischen virtuell und real, ist längst obsolet.

Hierzu bedarf es einer verantwortungsvollen Digitalpolitik, die einen fairen Ausgleich zwischen den unterschiedlichen Interessen schafft. Dabei stehen Werte und Normen im Zeitalter der Digitalisierung ebenso im Mittelpunkt, wie der unabdingbare Wille innovativ und proaktiv neue Chancen zu eröffnen. Dazu gehören die im Grundgesetz niedergeschriebenen Grundrechte, aber auch ein von Respekt und Toleranz geprägter Umgang im alltäglichen Miteinander. Das cnetz steht für ein Internet der Freiheit, wobei Freiheit ohne Verantwortung keinen Wert hat. Das ist der wesentliche Kern der Digitalpolitik des cnetz. Wir verstehen aktive Digitalpolitik als eine, die konkrete, förderliche und realistische Resultate hervorbringt.

Beisitzer:

  • Prof. Dr. Ralf Abel
  • Catharina Brühl
  • Stephan Brühl
  • Ingmar Dathe
  • Andreas Fauler
  • René Hofmann
  • Christian Lipicki
  • Ulrike Quirmbach
  • Ferdinand Sacksofsky
  • Tankred Schipanski MdB
  • Michael Schönbeck
  • Florian Weber

Mitgliederbeauftragter:

  • Andre Betz

Beirat des #cnetz e.V.

Frauen:

  1. Dorothee Bär MdB (Staatsministerin für Digitalisierung, CSUnet)
  2. Nadine Schön MdB (Stellv. Fraktionsvorsitzende CDU/CSU)
  3. Serap Güler (Staatssekretärin für Integration,  NRW)
  4. Prof. Dr. Katharina Zweig (TU Kaiserslautern)
  5. Karin Wolff MdL (Ministerin a.D. Hessen)
  6. Katharina Reiche (Hauptgeschäftsführerin VKU)
  7. Dr. Sandra Busch-Janser (KAS)
  8. Simone Probst (Vizepräsidentin Universität Paderborn)
  9. Karin Prien (Wissenschaftsministerin Schleswig-Holstein)

Männer:

  1. Prof. Dr. Helge Braun MdB (Kanzleramtsminister)
  2. Dr. Peter Tauber MdB (Parlamentarischer Staatssekretär)
  3. Dr. Mark Speich (Staatssekretär, NRW)
  4. Florian Nöll (Deutscher Start Up Verband)
  5. Michael Lönne (cnetz)
  6. Peter Bisa (Wirtschaftsrat)
  7. Andreas Winiarski (Earlybird)
  8. Axel Wallrabenstein (Beiratsvorsitzender, Chairman MSL Germany)
Back To Top