#cnetz

Kontinuität und Wechsel an der Spitze des cnetz e.V.
Veröffentlicht am 22.01.14

Der Düsseldorfer Bundestagsabgeordnete Thomas Jarzombek und der Paderborner Medienökonom Prof. Dr. Jörg Müller-Lietzkow wurden am 17.01.2014 zu den Sprechern des cnetz e. V., einem Verein für Netzpolitik gewählt. Für Thomas Jarzombek ist es die zweite Amtszeit nach der Gründungsperiode. Jörg Müller-Lietzkow folgt Dr. Peter Tauber nach, der seit Ende 2013 Generalsekretär der CDU-Deutschland und daher aus dem Vorstand des cnetz ausgeschieden ist.

Die beiden Sprecher bekräftigten ihr Ziel, das cnetz im kommenden Jahr auszubauen und dabei verstärkt als Think Tank aufzustellen, der Partei und Fraktion sowie Entscheider in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in den Bereichen Netzpolitik und digitale Wirtschaft als Ansprechpartner zur Verfügung steht. Dazu erklärte Thomas Jarzombek:

„Das cnetz ist heute einer der wichtigen Vereine zur Förderung des Themas Netzpolitik in Deutschland. Wir haben es geschafft, dass viele unserer Vorstellungen in den neuen Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD einfließen konnten. Dass die neue Bundesregierung der digitalen Wirtschaft derzeit so große Aufmerksamkeit widmet, ist auch ein wenig auf die Arbeit des cnetz in den letzten zwei Jahren zurückzuführen. An diese Erfolge gilt es nun anzuknüpfen. Wir werden konsequent weiterarbeiten, um zu erreichen, dass das cnetz einer der wichtigen Ansprechpartner des Parlaments und der Regierung in netzpolitischen Fragen ist und eine Anlaufstelle für alle, die sich bei diesem Thema engagieren wollen.“

Dabei wahrt das cnetz seine Unabhängigkeit und ist offen für Nicht-Parteimitglieder. Ebenso soll es weiterhin der Rolle als Impulsgeber Rechnung tragen. Jörg Müller-Lietzkow hierzu:

„Wir wollen in Zukunft neue Akzente in den Bereichen Bildung und digitale Wirtschaft setzen. Ebenso bemühen wir uns, mehr regionale Präsenz zu zeigen, um mehr Bürgerinnen und Bürger zur aktiven Teilnahme zu motivieren.“

Einen persönlichen Dank richtete Thomas Jarzombek an seinen ehemaligen Sprecherkollegen Dr. Peter Tauber:

„Peter Tauber hat das cnetz mit aus der Taufe gehoben und damit die netzpolitische Debatte in Deutschland in den vergangenen Jahren geprägt. Das er jetzt als CDU-Generalsekretär eine der Schlüsselpositionen in der Bundespolitik besetzt, ist nicht zuletzt die wohlverdiente Anerkennung für diese Leistung.“

Der geschäftsführende Vorstand wird ergänzt durch André Betz als neuem Geschäftsführer, Marco Wilfert als Finanzvorstand, Katharina Wolff (MdHB) als neue Pressesprecherin sowie Axel Wallrabenstein als Beiratsvorsitzenden. Darüber hinaus besteht der erweiterte Vorstand aus 13 Beisitzern mit Fachaufgaben.

Der neue Vorstand des cnetz setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Geschäftsführender Vorstand:
Thomas Jarzombek MdB (Sprecher)
Prof. Dr. Jörg Müller-Lietzkow (Sprecher)
André Betz (Geschäftsführer)
Marco Wilfert (Finanzen)
Katharina Wolff MdHB (Pressesprecherin)
Axel Wallrabenstein (Beiratsvorsitz)

Beisitzer:
Prof. Dr. Ralf Abel
Kathrin Brandt
Patrick Dahm
Tobias Dankert
Alexander Hoose
David Knepper
Pascal Kurschildgen
Nadine Schön MdB
Michael Schönbeck
Lars Sobiraj
Christina Schwarzer MdB
Dagmar Wöhrl MdB
Karin Wolff MdL

Auszug der Tweets zum #cnetzmv14