#cnetz

Das cnetz wirkt
Veröffentlicht am 16.12.13

Am Sonntagabend hat Bundeskanzlerin Angela Merkel cnetz-Sprecher Dr. Peter Tauber als neuen Generalsekretär der CDU Deutschlands vorgestellt. Mit Dorothee Bär als parlamentarische Staatssekretärin im Ministerium für Verkehr und Digitales sowie Peter Altmaier als neuen Kanzleramtschef sind gleich drei cnetz-Mitglieder in prominenter Funktion im Berliner Politbetrieb vertreten. Bereits während der Koalitionsverhandlungen mit der SPD saß das cnetz mit Tauber, Bär sowie Nadine Schön in der Unterarbeitsgruppe „Digitale Agenda“ mit am Verhandlungstisch.

Insbesondere mit der Beförderung Taubers zum CDU-Generalsekretär verbindet das cnetz die Hoffnung, dass das Thema Digitalisierung noch stärker als bislang Eingang in die Arbeit der Bundesregierung finden wird. „Der Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD ist ein großer Fortschritt für die Netzpolitik im Bundestag. Die Berufung Peter Taubers zum Generalsekretär der CDU werten wir als deutliches Signal der Kanzlerin, dass die Regierung verstanden hat, in welche Richtung sich Deutschland im Bereich Digitalisierung bewegen muss“, freut sich cnetz-Sprecher Thomas Jarzombek, MdB, über die Beförderung seines Co-Sprechers Peter Tauber. Das cnetz wird nun mit dieser personellen Positionierung deutlich auf die netzpolititische Agenda einwirken.